Seitenanfang

Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen.

Wie baut man einen Gleisbesetztmelder?

Was wird benötigt?

Vorgehensweise

Gleisbesetztmelder

Sägen Sie mit der Trennscheibe zuerst durch das Metall der Schiene, aber nur ein Metallprofil durchsägen. Sägen Sie das Metall jeweils am Anfang und am Ende des zu überwachenden Gleisabschnittes. Bitte beachten Sie, dass diese Variante nicht bei zwei Gleisen funktioniert. Sie müssten bei mehreren Gleisen erst die Verbindung zwischen den beiden Metallprofilen auf der Rückseite durchtrennen.

Löten Sie nun ein Kabel an das abgetrennte Metallprofil. Dieses Kabel leiten Sie zur LED. Aber löten Sie erst den Widerstand an das Kabel, bevor Sie das Kabel an die LED löten.

Löten Sie nun das Kabel an den anderen Kontakt der LED.

Steht nun ein Wagen oder eine Lok auf der Gleis, dann werden beide Metallprofile verbunden. Der Strom fließt durch das Rad, durch die Achse, durch das Rad und auf den abgetrennten Gleisabschnitt. Von diesem Sie den Strom für die LED abgreifen. Sobald ein Rad in diesen Bereich rollt, beginnt Ihre LED zu leuchten.

Fertig ist Ihr Gleisbesetztmelder.

Achtung: Dieser Tipp funktioniert nur mit wechselstrom Gleisen und wechselstrom Radsätzen!!!


Es haben 445 Benutzer diesen Tipp bewertet.

Bewertung

 

Bitte geben Sie jetzt Ihre Bewertung für diesen Tipp ab.
Beachten Sie, dass es sich hierbei um ein Punktesystem handelt. Ein Tipp mit fünf Punkten ist sehr gut. Ein Tipp mit einem Punkt ist sehr schlecht.

1 Punkt  2 Punkte  3 Punkte  4 Punkte  5 Punkte 


Aktuelles:

Neues Modell

Über die Feiertage habe ich ein neues Car-System Modell fertigstellen können: Den Fulda Show Truck - ausgestattet mit 67 SMD-LEDs.

Neues Modell


Zufalls Tipp:

Straßenbegrenzungspfähle

Straßen- begrenzungspfähle sollten auch am Modellbahn- Straßenrand nicht fehlen.

Zum Tipp


Neuester Tipp:

Zinkblech

Zinkblech ist ein idealer Baustoff für Modellbauer.

Zum Tipp


Beliebtester Tipp:

Widerstand berechnen

Wie berechnet man den passenden Vorwiderstand für eine LED. Die Formel wird hier erklärt.

Zum Tipp


Hinweis

Modell-Bahn-Tipps wurde speziell für den Firefox und Chrome entwickelt. Bei anderen Browsern könnten Anzeigefehler auftreten. Weitere Hinweise finden Sie hier.

 

[zurück nach oben]

[Datenschutz] [Impressum]

[ © Das Copyright liegt bei Manuel Kirschke | www.modell-bahn-tipps.de ]