Seitenanfang

Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen.

Wie baut man einen Elektrozaun?

Was wird benötigt?

 

Vorgehensweise

Elektrozaun

Bohren Sie im Abstand von ca. 4 cm 1 mm große Löcher in die Anlagenplatte. Die Abstände sollten nicht zu regelmäßig sein. Im original werden die Elektrozäune schnell aufgebaut, desshalb sind die Absände dort auch nicht regelmäßig.

In die Löcher kleben Sie nun die Drähte. Sie sollten ca. 1,4 mm aus der Anlagenplatte schauen.

Sobald der Kleber getrocknet ist, können Sie die Drähte/ Pfosten für den Elektrozaun mit der weißen Farbe streichen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Farbe verwenden, da die Pfosten sonst zu dick werden.

Nun nehmen Sie den Bindfaden und wickeln diesen um jedes obere Ende an den Pfosten. Fixieren Sie den Faden an den Pfosten mit einem Tropfen Kleber. Der Faden sollte gespannt sein.

Den zweiten Faden wickeln Sie genauso um die Pfosten, wie bei dem ersten Faden, nur auf halber Höhe.

Nun ist Ihr Elektrozaun fertig.

Als kleines Detail können Sie den Energizer nachbauen. Es ist ein kleiner grauer Kasten, der die hohe Spannung für den Elektrozaun erzeugt.


Es haben 77 Benutzer diesen Tipp bewertet.

Bewertung

 

Bitte geben Sie jetzt Ihre Bewertung für diesen Tipp ab.
Beachten Sie, dass es sich hierbei um ein Punktesystem handelt. Ein Tipp mit fünf Punkten ist sehr gut. Ein Tipp mit einem Punkt ist sehr schlecht.

1 Punkt  2 Punkte  3 Punkte  4 Punkte  5 Punkte 


Aktuelles:

Neues Modell

Über die Feiertage habe ich ein neues Car-System Modell fertigstellen können: Den Fulda Show Truck - ausgestattet mit 67 SMD-LEDs.

Neues Modell


Zufalls Tipp:

Holz gebunden

Ein einfaches Ladegut: Gebundenes Holz.

Zum Tipp


Neuester Tipp:

Zinkblech

Zinkblech ist ein idealer Baustoff für Modellbauer.

Zum Tipp


Beliebtester Tipp:

Widerstand berechnen

Wie berechnet man den passenden Vorwiderstand für eine LED. Die Formel wird hier erklärt.

Zum Tipp


Hinweis

Modell-Bahn-Tipps wurde speziell für den Firefox und Chrome entwickelt. Bei anderen Browsern könnten Anzeigefehler auftreten. Weitere Hinweise finden Sie hier.

 

[zurück nach oben]

[Datenschutz] [Impressum]

[ © Das Copyright liegt bei Manuel Kirschke | www.modell-bahn-tipps.de ]